Sumie Sakai
Sumie Sakai

Midori Hayakawa (voice)

Kurumi Kobato
Kurumi Kobato

Kozue Ayuhara (voice)

Masahiko Murase
Masahiko Murase

Daigou Inokuma (voice)

Katsuji Mori
Katsuji Mori

Jirō Yushima (voice)

Keiko Yamamoto
Keiko Yamamoto

Kaori Yagisawa (voice)

Masako Ebisu
Masako Ebisu

Masako Kakinouchi (voice)

Reiko Mutoh
Reiko Mutoh

Michiru Sanjou (voice)

Staffel 1 1969 | 104 Episodes

Staffel 1 of Mila Superstar premiered on Dec 07, 1969.

Cast..

Die Neue

1 - Die Neue 01969-12-07

Die 12-jährige Mila Ayuhara kommt neu an die Fujimi Junior Highschool. Schnell schließt sich das Mädchen den „Rebellen“ an – einer Gruppe Schülerinnen, die Schwierigkeiten hat, sich unterzuordnen. Das absolute Feindbild der Rebellen ist die Schul-Volleyballmannschaft. Bei einer hitzigen Auseinandersetzung fordert Mila die Volleyballerinnen zu einem Spiel heraus. Dumm nur, dass die Rebellen weder pritschen noch baggern können.
Hartes Training

2 - Hartes Training 01969-12-14

Mila und ihre Freundinnen trainieren verbissen für das bevorstehende Volleyballmatch. Bald sind erste Verluste zu beklagen: Ohki und Ikezaki stecken auf, weil ihnen das Ganze zu anstrengend wird. Als die Volleyballerinnen das Gerücht in die Welt setzen, dass Mila von ihrer ehemaligen Schule geflogen ist, wollen ihnen die Rebellen eine Abreibung verpassen. Doch Mila greift vermittelnd ein und schafft es auch, die beiden „Austeigerinnen“ wieder zum Training zu animieren.
Aus Gegnern werden Freunde

3 - Aus Gegnern werden Freunde 01969-12-21

Das erste Spiel gegen die Volleyballmannschaft mit Spielführerin Katsuragi steht an. Bereits nach wenigen Minuten sieht es schlecht aus für Mila und ihre Mitspielerinnen. Doch dank eines taktischen Tricks gelingt es Mila das Spiel zu drehen. Milas Mannschaft gewinnt und Katsuragi macht ein verblüffendes Angebot: Sie schlägt vor, die beiden Mannschaften zusammen zu legen.
Böses Erwachen

4 - Böses Erwachen 01969-12-28

Mila bekommt eine neue Mitschülerin. Midori spielt super Volleyball und ist deshalb ein Gewinn für die Mannschaft. Doch kaum ist Midori eingetreten, will sie auch schon Mannschaftskapitän werden. Um ihr Ziel zu erreichen, verbreitet sie gemeine Lügen über Mila. Midori schafft es, die Mädels gegen ihre Konkurrentin aufzubringen. Nur Kashiwagi und Katsuragi halten zu Mila.
Der neue Trainer

5 - Der neue Trainer 01970-01-04

Die Rebellen müssen sich auf einen neuen Trainer einstellen. Herr Hongo nimmt die Mädchen gleich so hart ran, dass einige von ihnen das Handtuch werfen. Um sie bei der Stange zu halten, macht der neue Coach einen Vorschlag. Ein Testspiel gegen ein anderes Team soll entscheiden, ob er die Mannschaft weiter trainiert. Falls die Rebellen das Match gewinnen, tritt er von seinem Amt zurück, verlieren sie, bleibt er ihr Trainer.
Wendung zum Guten

6 - Wendung zum Guten 01970-01-11

Extrem motiviert treten die Rebellen zum Testspiel gegen die stärkere Mannschaft der Misushima Mittelschule an. Anfangs läuft alles rund, bis Midori immer häufiger im Alleingang das Spiel gewinnen will. Um das Blatt zu wenden, schlägt Mila vor, gemeinsam mit Midora eine Angriffsdoppelspitze zu bilden. Mit diesem taktischen Trick verwirren die Mädels den Gegner und gewinnen das Match. Und weil sie erkennen, dass auch das harte Training von Herrn Hongo mitverantwortlich für ihren Sieg war, bitten sie ihn zu bleiben.
Ein guter Vorsatz

7 - Ein guter Vorsatz 01970-01-18

Die Fujimi Junior Highschool, eine Privatschule, muss sich aus finanziellen Gründen mit der Hamaki-Mittelschule zusammenschließen. Die Rebellen wissen nicht, ob sie sich über diese Nachricht freuen sollen, hat doch die andere Schule vier ganz große Volleyballspielerinnen in ihren Reihen. Als es mit denen zum ersten Kräftemessen kommt, müssen die Fujimi-Mädels eine schwere Niederlage einstecken. Damit so etwas nicht nochmal vorkommt, dürfen Mila und Midori ins Trainingslager an die Universität.
Das fallende Blatt

8 - Das fallende Blatt 01970-01-25

Mila und Midori nehmen am Spezialtraining der Uni-Mannschaft teil. Mila bittet Trainerin Ohara ihr zu zeigen, wie man einen besonders effektiven Aufschlag, das „fallende Blatt“, annimmt. Doch Fräulein Ohara will, dass Mila selbst heraus findet, wie der Aufschlag gespielt wird. Also trainieren die beiden Mädels so lange, bis Mila das „fallende Blatt“ servieren und Midori es parieren kann. Zurück an der Schule, fordern sie die Hamaki-Spielerinnen zur Revanche heraus.
Überredungsversuche

9 - Überredungsversuche 01970-02-01

Vier Volleyballspielerinnen, die Probleme mit Mila als Mannschaftskapitän haben, wollen die Mannschaft verlassen. Mila gelingt es, dass drei davon ihr Rücktrittsgesuch wieder zurücknehmen. Bei der vierten, Yuri Izumi, bleiben allerdings alle Überredungsversuche erfolglos. Yuri ist fest entschlossen, die Mannschaft zu verlassen.
Eine schleichende Verschwörung

10 - Eine schleichende Verschwörung 01970-02-08

Yuri hat die Mannschaft verlassen und ist in die Leichtathletik-Abteilung übergelaufen. Die übrigen Mädels wollen sich für die japanische Schulmeisterschaft qualifizieren. Die Gegner in den Ausscheidungsspielen werden immer stärker. Fast hat es den Anschein, als ob die Konkurrenz die Schwächen der Fujimi-Mannschaft ganz genau kennt. Mila hat einen schrecklichen Verdacht.
Aus und vorbei

11 - Aus und vorbei 01970-02-15

Yuri hat mit einem fiesen Trick versucht, Milas Mannschaft aus dem Wettbewerb zu werfen. Als Mila und Midori sie zur Rede stellen, erkennen sie, dass es sich dabei um eine Verzweiflungstat gehandelt hat. Yuri kann wegen einer Verletzung am Handgelenk selber nicht mehr Volleyball spielen und will nun auch den anderen den Sport vermiesen. Mila hat Mitleid und findet einen Weg, Yuri zu helfen.
Das vergessene Geschenk

12 - Das vergessene Geschenk 01970-02-22

Die Rebellen haben es geschafft: Sie fahren nach Tokio zur japanischen Schulmeisterschaft. Am Bahnhof übergibt Yuri Mila ein Paket und bittet sie darum, das Geschenk erst nach der Ankunft zu öffnen. Vor Ort muss das Fujimi-Team feststellen, dass die anderen Mannschaften sich viel besser über die Strategien und Spielerqualitäten ihrer Gegner informiert haben. Da fällt Mila plötzlich wieder Yuris geheimnisvolles Geschenk ein
Taktik ohne Taktik

13 - Taktik ohne Taktik 01970-03-01

Mila und ihre Mannschaft haben es bereits ins Viertelfinale geschafft, die Chancen fürs Halbfinale stehen gut. Nur die bisher ungeschlagene Fukuoka-Mannschaft könnte ihnen noch einen dicken Strich durch die Rechnung machen. Die Rebellen würden die Konkurrentinnen am liebsten vorher einmal spielen sehen, um sich eine Taktik zurecht zu legen. Doch Herr Hongo ist strikt dagegen. Und er hat gute Gründe dafür.
Auszeit

14 - Auszeit 01970-03-08

Kurz vor dem Endspiel versucht das Fukuoka-Team Milas Mannschaft aus dem Konzept zu bringen. Dummerweise haben sie damit sogar Erfolg: Die Rebellen verlieren Satz um Satz. Doch Herr Hongo durchschaut die fiese Taktik der Gegnerinnen und fordert eine Auszeit, um den Mädels ein paar wichtige Tipps mit auf den Weg zu geben.
Die Schattenseiten des Siegs

15 - Die Schattenseiten des Siegs 01970-03-15

Milas Mannschaft ist japanischer Volleyballmeister. Trotz des Erfolgs trainieren die Mädchen fast noch härter als zuvor. Bald bekommen sie sogar Probleme mit der Gymnastikmannschaft und dem Tischtennisteam, weil sie ständig die Sporthalle blockieren. Mila, die nach den Sieg Starallüren an den Tag legt, ist nicht bereit einzulenken. Als der Schulsportetat zu Gunsten der Volleyballer erhöht wird und die Tischtennismeisterschaft deswegen aufgelöst werden soll, kommt es zum Eklat.
Keine Entscheidung

16 - Keine Entscheidung 01970-03-22

Der Hochmut der Rebellen verärgert ihre Mitschüler. Als der Direktor Milas Mannschaft immer mehr Privilegien einräumt und sogar vorschlägt, für die Volleyballerinnen eine eigene Trainingshalle bauen zu lassen, haben Tsutomu und Yukiko endgültig die Nase voll. Sie machen ihrem Ärger in der Schülerzeitung Luft, wonach die Entscheidung für die neue Halle von der Sportkonferenz verschoben wird.
Sieg ist nicht alles

17 - Sieg ist nicht alles 01970-03-29

Mila will unbedingt gegen die Mannschaft der Sowjetunion antreten. Doch Trainer Hongo geht der Höhenrausch seiner Vorzeigespielerin ziemlich gegen den Strich. Er ist fest überzeugt davon, dass seine Mannschaft gegen die der Sowjetunion nur verlieren kann. Genau das passiert dann auch. Mila ist nach der Niederlage so frustriert, dass sie die Mannschaft auflösen will. Herr Hongo macht ihr ein anderes Angebot: Sie soll selber aussteigen oder noch einmal lin Ruhe darüber nachdenken, warum sie eigentlich Volleyball spielt.
Das Versprechen

18 - Das Versprechen 01970-04-05

** Diese Episode wurde in Deutschland nicht ausgestrahlt. **
Rivalen

19 - Rivalen 01970-04-12

** Diese Episode wurde in Deutschland nicht ausgestrahlt. **
Das Supertraining

20 - Das Supertraining 01970-05-19

Mila hat endlich verstanden, dass Sieg und Ruhm nicht alles sind. Trotzdem ist sie fest davon überzeugt, dass es nichts schadet, wenn sich die Mannschaft immer wieder neue Ziele setzt und um die zu erreichen, auch mal Sondertrainingseinheiten einlegt. Weil vor allem Kudo die nötig zu haben scheint, kümmert sich Mila einzeln um sie. Als Kudo dabei zusammenbricht, beschweren sich die Mädels über Milas hartes Training und fordern ihren Rücktritt als Mannschaftsführerin.
Fehler und Einsichten

21 - Fehler und Einsichten 01970-04-26

Mila hat ein sehr schlechtes Gewissen, weil sie Kudo beim Training überfordert hat und die deswegen sogar ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Voller Reue sucht Mila Rat bei Frau Ohara, die ihr den Tipp gibt, sich in Zukunft mehr um die einzelnen Spielerinnen zu kümmern als ausschließlich um das Spiel und den Sieg.
Neue Aufgaben

22 - Neue Aufgaben 01970-05-03

Mila und die Mannschaft erfahren, dass bei Kudo ein Herzfehler diagnostiziert wurde. Deswegen darf das Mädchen nie mehr Volleyball spielen. Weil sie aber den Sport nicht missen möchte, wird Kudo kurzerhand zur Managerin befördert. Mila hat sich in der Zwischenzeit entschieden, das Team zu verlassen und zur Turnmannschaft zu wechseln. Neuer Kapitän der Volleyballmädels wird Midori. Als die Spiele um die japanische Meisterschaft beginnen, überlegt Mila, ob sie die richtige Entscheidung getroffen hat.
Zugfahrt mit Hindernissen

23 - Zugfahrt mit Hindernissen 01970-05-10

Saltoannahme

24 - Saltoannahme 01970-05-17

Das Match gegen die Fukuoka Junior High School muss ohne Mila beginnen, weil ihr Zug wegen eines Taifuns Verspätung hat. Als Milas Mannschaft kurz vor der Niederlage steht, kommt sie gerade noch rechtzeitig, um ihre „Saltoannahme’ ins Spiel zu bringen. Damit sorgt sie für eine überraschende Wendung.
Leichtes Spiel

25 - Leichtes Spiel 01970-05-24

Während eines Turniers trickst Kakinouchi Mila aus, so dass die sich den Knöchel verstaucht und nicht weiterspielen kann. Ohne Mila hat die gegnerische Mannschaft leichtes Spiel und gewinnt. Doch nach dem Match fühlt sich Kakinouchi überhaupt nicht gut und entschuldigt sich bei Mila.
Wer hätte das gedacht

26 - Wer hätte das gedacht 01970-05-31

Weil viele Mädchen aus Milas Mannschaft kurz vor dem Schulabschluss stehen, werden neue Spielerinnen für das Volleyballteam gesucht. Während der Nachwuchs sich in harten Trainingseinheiten bewähren muss, erhalten Mila und Midori eine ganz besondere Auszeichnung: Sie werden unter die zwölf besten Spielerinnen Japans gewählt.
Zwölf Rivalen

27 - Zwölf Rivalen 01970-06-07

Herr Hongo hat eine gute Nachricht für Mila und Midori: Die beiden sollen bei den Junioren Weltmeisterschaften in den USA antreten. Im Trainingslager treffen Mila und Midori gute alte Bekannte wieder: Kakinouchi und Yoshimura gehören ebenfalls zu den Auserwählten. Insgesamt haben zwölf Spielerinnen eine Chance bekommen, aber nur sechs davon dürfen nach Amerika fahren. Das Auswahltraining übernimmt Herr Inokuma, der die Mädels nicht gerade schonend behandelt.
Die Herausforderung

28 - Die Herausforderung 01970-07-14

Obwohl Mila Herrn Inokuma bittet, das Training etwas lockerer zu gestalten, fährt der mit seinen Schikanen fort. Darüberhinaus schürt das Treffen zwischen Mila und Herrn Inokuma neue Gerüchte: Sanyo, die Mila eins auswischen will, behauptet, dass sich Mila beim Trainer eingeschleimt hat. Statt auf Milas Gesprächsangebot einzugehen, will sich Sanyo mit ihr messen, um herauszufinden, wer die Bessere von beiden ist.
Die Ausreißer

29 - Die Ausreißer 01970-06-21

Shirakawa, Kitami und Mishima haben genug von Herrn Inokumas Trietzereien. Sie verlassen kurzerhand das Trainingslager. Am Bahnhof überlegt es sich Mishima dann doch noch anders. Sie kehrt um und bittet Mila, ihr ein Einzeltraining zu geben, um ihre spielerischen Schwachstellen zu verbessern.
Klassenarbeit

30 - Klassenarbeit 01970-06-28

Langsam, aber sicher gewöhnen sich die Mädels an Herrn Inokumas hartes Training. Als sie dann allerdings von ihrem Lehrer, Herrn Kawakita, auch noch eine Klassenarbeit aufgebrummt bekommen, fangen sie doch wieder an zu stöhnen. Da trifft es sich gut, dass man sich zu Hause bereits Sorgen um die Mädchen macht und Herr Hongo beschließt, sich selbst ein Bild von der Situation zu machen.
Liebe zum Spiel

31 - Liebe zum Spiel 01970-07-05

Der Trainingsdrill von Herrn Inokuma schlägt inzwischen so hohe Wogen, dass sogar die Presse beginnt, sich dafür zu interessieren. Herr Hongo nutzt seinen Besuch, um seinem ehemaligen Studienkollegen Herrn Inokuma ins Gewissen zu reden. Er hält ihm vor, dass er mit seinen Trainingsmethoden zwar die Technik der Mädchen verbessert, aber ihnen keine Liebe zum Spiel vermittelt. Als ihm Inokuma daraufhin erzählt, dass sein unbarmherziger Trainingsstil persönliche Gründe hat, versucht Hongo zwischen ihm und den Mädchen zu vermitteln.
Teamgeist

32 - Teamgeist 01970-07-12

Die Rebellen rüsten sich für ein Freundschaftsspiel gegen eine Highschool-Mannschaft. Weil Sanyo unbedingt Mannschaftskapitän werden will, schlägt sie Mila einen internen Kampf um Punkte vor. Als Mila merkt, dass sie durch dieses Duell den Sieg gegen das gegnerische Team gefährden, stellt sie den Wettkampf ein und verhilft damit ihrer Mannschaft zum Erfolg.
Der große Bruder

33 - Der große Bruder 01970-07-19

Während Herr Inokuma seine Mannschaft für die Junioren-Weltmeisterschaft trainiert, stochert ein Reporter in seiner Vergangenheit herum. Und deckt erstaunliche Geheimnisse auf: Weil Inokumas Hand nach einem Volleyballunfall gelähmt blieb, setzte der sich nach Russland ab und ließ seine kleine Schwester Sanyo in einem japanischen Waisenhaus zurück. Als er wieder in seine Heimat zurückkehrte, übernahm er das Training der Mannschaft seiner Schwester, um aus ihr eine besonders gute Volleyballerin zu machen. So erfährt Sanyo aus der Zeitung, dass Inokuma ihr großer Bruder ist.
Ein erwartetes Lachen

34 - Ein erwartetes Lachen 01970-07-26

** Diese Episode wurde in Deutschland nicht ausgestrahlt. **
Auf nach New York

35 - Auf nach New York 01970-08-02

Mila und ihre Mannschaft fliegen nach New York zur Meisterschaft. Dort trifft Mila auf die Russin Sherenina, ihre härteste Gegnerin. Die macht sie mit Cathy, einer amerikanischen Gegenspielerin bekannt, die gleich alle zu einer Party einlädt. Dort erfährt Mila, dass sie am nächsten Tag gegen die amerikanische Mannschaft spielen müssen.
Schwarzer Wirbelwind

36 - Schwarzer Wirbelwind 01970-08-09

Die Amerikanerinnen haben Mila und Co. schon aus dem Turnier geworfen. Bevor die Koreanerinnen an der Reihe sind, schauen die Mädels dem Spiel Russland gegen Kenia zu, bei dem Manumba, genannt „der schwarze Wirbelwind“, trotz einer Verletzung bis zum Umfallen kämpft. Mila und ihre Mitstreiterinnen sind schwer beeindruckt.
Neue Ideen

37 - Neue Ideen 01970-08-16

Als Mila in Harlem von finsteren Gestalten bedroht wird, kommt ihr Virginia, eine amerikanische Spielerin, zu Hilfe. Danach bringt sie Mila zu Johnny, dem kleinen Jungen, der ihren Ball gestohlen hat. Weil der gerade Fußball spielt, muss Mila erst mal zuschauen. Dabei kommen ihr spontan einige „neue Ideen“, wie man die Schmetterbälle der Voljinkskaja annehmen muss. Sie nimmt sich fest vor, die Anregungen bei nächster Gelegenheit in die Tat umzusetzen.
Freunde

38 - Freunde 01970-08-23

Damit das Endspiel gegen die Russinnen nicht in die Hose geht, lassen Mila und ihr Trainer nichts unversucht. Nicht nur Gai, die Koreanerin, sondern auch Cathy und ihre Kolleginnen bieten ihre Unterstützung beim Training an. Und so wird am Abend vor dem Endspiel noch einmal die Annahme der Schmetterbälle geübt, bis sie wirklich perfekt passt.
Das Endspiel

39 - Das Endspiel 01970-08-30

Das Endspiel um die Juniorenweltmeisterschaft verspricht, ein Kopf-an-Kopf-Rennen zu werden. Nachdem beide Mannschaften einen Satz gewonnen haben, haben Mila und ihre Mannschaft einen Durchhänger. Nach ein paar Trainertipps holen die Rebellen im dritten Satz wieder auf. Bald ist der Spielstand wieder ausgeglichen.
Ein starker Gegner

40 - Ein starker Gegner 01970-09-06

Das Endspiel ist entschieden: Das russische Team hat knapp gewonnen. Bei den Rebellen ist die Enttäuschung groß. Nach einem kurzen Abschiedstreffen aller Mannschaften steigen die Mädels ins Flugzeug und nehmen, schon wieder selbstbewusst, ihr nächstes Ziel ins Visier: die Olympiade, bei der sie unbedingt siegen wollen.
Vorbereitung für die Abschlußprüfung

41 - Vorbereitung für die Abschlußprüfung 01970-09-13

Mila, Midori und Tsutomu stecken mitten in den Vorbereitungen für die Aufnahmeprüfung an die Highschool. Nebenbei trainieren sie die neue Mannschaft des Volleyballclubs, die an einem Turnier teilnehmen soll. In der Zwischenzeit bekommt Mila verlockende Angebote von verschiedenen Firmen, die ihre Volleyballteams durch sie verstärken wollen.
Getrennte Wege

42 - Getrennte Wege 01970-09-20

Tsutomu fasst einen Entschluss: Um seinem Vater im Gemüseladen helfen zu können, will er die die Highschool sausen lassen. Mila beschließt, ihm finanziell unter die Arme zu greifen und nimmt heimlich das Angebot einer Textilfirma an, in deren betriebseigener Volleyballmannschaft zu spielen. Als Tsutomu davon erfährt, reagiert er anders, als es Mila erwartet hätte.
Die Herausforderung der Königin

43 - Die Herausforderung der Königin 01970-09-27

Auf der Senior Highschool weht ein anderer Wind als auf der Junior High. Die neue Volleyballmannschaft wird von Kapitän Onuma und deren Anhängerinnen tyrannisiert. Mila und Midori wollen sich das nicht bieten lassen und lehnen sich gegen die Gruppenhierarchie auf. Bei einem Freundschaftsspiel gegen die Nachbarschule bekommt Mila plötzlich höllische Augenschmerzen.
Ein furchterregender Feind

44 - Ein furchterregender Feind 01970-10-04

Mila kommt dahinter, dass sie ihre Augenschmerzen einer bösen Attacke von Onuma und Co. zu verdanken hat. Die Mädels haben Kalk in Milas Handtuch gepackt, um den Sieg ihrer Mannschaft zu verhindern. Als der Schuldirektor davon Wind bekommt, erwägt er, den Volleyballclub aufzulösen. Es sei denn, das Team tritt noch einmal gegen die Nachbarschule an und gewinnt. Mila soll als neuer Kapitän die Mannschaft zum Sieg führen.
Ein neuer Angriff

45 - Ein neuer Angriff 01970-10-11

Um gegen die Misawa High School zu gewinnen, steht ein extra hartes Training für Milas Truppe auf dem Programm. Die Trainerin, Frau Shimizu, hat eine Geheimwaffe auf Lager: Den Maschinengewehr-Angriff.
Volleyballeinzel

46 - Volleyballeinzel 01970-10-18

Auge um Auge, Zahn um Zahn: Yumiko Mihara, Kapitän der Misawa High School, fordert Mila zu einem Einzelspiel heraus. Darüber hinaus tauchen plötzlich die berühmten Yagizawa-Schwestern auf. Sie machen Mila, Midori und Yumiko den Vorschlag, am Inter-High-Turnier teilzunehmen, dessen ungeschlagene Siegerinnen sie seit drei Jahren sind.
Die Niederlage

47 - Die Niederlage 01970-10-25

Die Yagizawa-Schwestern gewinnen ein Trainingsspiel gegen Milas Mannschaft. Mila ist nicht nur wegen der Niederlage schwer enttäuscht, sondern auch weil ihr klar wird, dass ihr Team auf diesem Niveau das Inter-High-Turnier nicht gewinnen kann.
Sondertraining für Mila

48 - Sondertraining für Mila 01970-11-01

Ein neues, großes Turnier steht bevor. Während neue Spieler gesucht werden, trainiert die Mannschaft in der Zwischenzeit unverdrossen weiter. Hongo übernimmt wieder die Verantwortung und verpasst Mila ein Sondertraining bei Fräulein Shimizu. Er will aus Mila wieder eine „Geheimwaffe“ machen.
Der Doppelangriff

49 - Der Doppelangriff 01970-11-08

Als Herr Hongo merkt, dass seine Mannschaft in der momentanen Form nicht in der Lage ist, Spiele zu gewinnen, muss er sich etwas einfallen lassen. Also ersinnt er eine neue Taktik: den Doppelangriff.
Eine Ohrfeige aus Liebe

50 - Eine Ohrfeige aus Liebe 01970-11-15

Tsutomu beschließt, sein Gemüse in Zukunft im Direktverkauf, ohne Zwischenhändler, anzubieten. Dadurch kann er seine Ware billiger an den Mann bringen als die Konkurrenz. Als alle plötzlich nur noch bei Tsutomu kaufen, sinnen die anderen Händler auf Rache. Tsutomu bekommt eine Abreibung, was ihn nicht davon abhält, seine Geschäftsidee weiter in die Tat umzusetzen. Mila will ihm helfen und beschließt das Volleyballspielen ganz aufzugeben. Doch da ist Tsutomu strikt dagegen.
Das Halbfinale

51 - Das Halbfinale 01970-11-22

Durch die neue Taktik von Herrn Hongo, den Doppelangriff, können Milas Mädels das Halbfinale des Regionalturniers für sich entscheiden. Jetzt muss nur noch das Enspiel gewonnen werden.
Das Finale

52 - Das Finale 01970-11-29

Während des Endspiels zwischen Fujimi und Tenryu passiert etwas Schreckliches: Tsutomu hat einen schweren Unfall. Mila spielt zwar das Spiel zu Ende, ist aber mit ihren Gedanken ganz woanders. Trotzdem gewinnt sie mir ihrer Mannschaft das Match.
Tsutomus Tod

53 - Tsutomus Tod 01970-12-06

Gleich nach dem Endspiel fährt Mila zu Tsutomu, der im Sterben liegt, ins Krankenhaus. Doch sie kommt zu spät: Tsutomu, ihr bester Freund, ist tot. Mila macht sich schreckliche Vorwürfe und beschließt, mit dem Volleyballspielen aufzuhören. Sie zieht sich zurück, liest in Tsutomus Tagebüchern und führt Zwiegespräche mit ihm.
Der blinde Fleck

54 - Der blinde Fleck 01970-12-13

Mila trifft eine Entscheidung: Sie will trotz Tsutomus Tod weiter Volleyballspielen. Trainer Hongo versucht einem mysteriösen Phänomen auf die Spur zu kommen: Weil beim Finalspiel während des „doppelten Angriffs“ der Ball plötzlich verschwand und diese Irritation zum Sieg seiner Mannschaft führte, will er dieses letzte Spiel noch einmal nachstellen. Mila fällt das sehr schwer, weil sie fest davon überzeugt ist, dass Tsutomu für das Verschwinden des Balls verantwortlich war.
Der doppelte Angriff

55 - Der doppelte Angriff 01970-12-20

Mila ist mit ihrer Mannschaft zur japanischen Meisterschaft nach Tokio gefahren. Dort begegnen ihr viele Teamkolleginnen aus ihrer alten Schulmannschaft. Vor dem ersten Spiel haben alle einen Heidenrespekt: Die Gegnerinnen kommen von einer renommierten Sportschule. Doch Mila spricht allen Mut zu und bringt sogar eigenhändig den „doppelten Angriff“ ins Spiel.
Der Doppelgänger

56 - Der Doppelgänger 01970-12-27

Mila begegnet einem Schüler namens Ryuji, der Tsutomu zum Verwechseln ähnlich sieht. Sofort ist der Schmerz über dessen Verlust wieder da. Doch sie muss sich zusammenreißen, weil ihr Team gegen einen starken Gegner antritt – die Mannschaft der Jidoin High School, in der ein gefürchtetes Trio spielt: die Schwestern Kaori, Shizuka und Katsura.
Die Erpressung

57 - Die Erpressung 01971-01-03

Ryuji, Tsutomus Doppelgänger, und Yoko Fuji, die Mannschaftsführerin der Kotoku High School, erpressen Mila mit einem Foto, auf dem Herr Hongo und eine Frau zu sehen ist. Sie soll dafür sorgen, dass die Fujimi High School im bevorstehenden Halbfinale verliert. Bald wird klar, dass nicht nur Mila von den beiden erpresst wurde.
Der endgültige Auflösungsangriff

58 - Der endgültige Auflösungsangriff 01971-01-10

Als Mila während des Halbfinalspiels Tsutomu erscheint, entschließt sie sich trotz der Erpressung auf Sieg zu spielen. Ihre Mannschaft gewinnt das Spiel. Daraufhin beschließt Yoko, Mila umzubringen. Ryuji kommt ihr im letzten Moment zur Hilfe und gibt ihr auch noch einen entscheidenden Tipp fürs Endspiel.
Blitzangriff

59 - Blitzangriff 01971-01-17

Mila hat von Ryuji einen Zettel bekommen, auf dem er sie vor einem Blitzangriff der Yagisawa-Schwestern warnt. Weil sie nicht genau weiß, was das sein soll, beobachtet sie zusammen mit Otsuki ein Spiel des Tohnan-Teams gegen die Jidoin High School. Nur so ist sie auch wirklich in der Lage, einen Gegenangriff auszuarbeiten.
Der Coach im Rollstuhl

60 - Der Coach im Rollstuhl 01971-01-24

Mila und ihre Mannschaft müssen im Halbfinale der Volleyball-Meisterschaft gegen das Team der Jidoin-Schule antreten – und damit auch gegen die gefürchteten Yakisawa-Schwestern. Als Mila heimlich bei deren Training zuschaut, macht sie eine Entdeckung: Das Team wird von der Mutter der drei Mädels gecoacht, die todkrank und an den Rohlstuhl gefesselt ist.
High School Finale

61 - High School Finale 01971-01-31

Im Endspiel gegen die Fujimi High School spielen die Yagisawa-Schwestern ihren größten Trumpf aus: ihren gefährlichen Dreifachangriff. Damit hebeln sie die Stärken der Fujimis aus und bringen ihre Mannschaft auf die Siegerstraße.
Das Freundschaftsspiel

62 - Das Freundschaftsspiel 01971-02-07

Milas Mannschaft soll in einem Freundschaftsspiel gegen Korea antreten. Als es im Team zum Streit kommt, versucht Mila zu schlichten. Kurz darauf verletzt sie sich am Handgelenk und fällt für das Spiel aus. Eine weitere Hiobsbotschaft setzt die Yagisawa-Schwestern außer Gefecht: Ihre Mutter ist im Krankenhaus gestorben.
Mannschaftsintrigen

63 - Mannschaftsintrigen 01971-02-14

Trotz ihrer schweren Handgelenksverletzung ist Mila im Spiel gegen die koreanische Mannschaft mit dabei. Nach einem Erfolg im ersten Satz wird das Match für Milas Team zum Desaster: Mila muss verletzt das Spielfeld räumen und die Schmetterbälle der Gegnerinnen gleichen gefährlichen Raketengeschossen.
Wundervolle Gegner

64 - Wundervolle Gegner 01971-02-21

Die Japanerinnen sehen gegen das starke koreanische Team kein Land mehr. Mila kann nicht mehr länger tatenlos zuschauen und lässt sich gegen den Rat des Arztes wieder einwechseln. Es kommt wie es kommen muss: Nach einem schweren Sturz muss Mila auf die Krankenstation. Doch ihr selbstloser Einsatz stachelt ihre Kolleginnen zu Höchstleistungen an. Yamamoto gelingt es, den entscheidenden Punkt zum Sieg zu machen.
Feinde

65 - Feinde 01971-02-28

Nach den Sommerferien bekommt Milas Klasse Zuwachs: Kyoko, die Tochter des Chefarztes der örtlichen Klinik. Das Mädchen versucht sofort alles, um Mila gegen sich aufzubringen. Mit ihren permanenten Provokationen macht sie sich allerdings auch beim Rest der Klasse nicht gerade beliebt
Die wirkliche Kyoto

66 - Die wirkliche Kyoto 01971-03-07

Bei einem Schulsportfest, zu dem auch Eltern und Freunde eingeladen sind, belauscht Mila zufällig ein Gespräch zwischen Kyoko und ihrer Mutter. Dabei erfährt sie, dass Kyokos Mutter ihrer Tochter verboten hat, Sport zu treiben. Bei einem Hindernislauf verliert Kyoko absichtlich gegen Mila. Daraufhin beschließt die, auf ihre Konkurrentin zuzugehen. Und auch Kyoko wagt einen kleinen Vorstoß: Weil ihre Mutter nach Tokio verreist, bittet sie Mila, in den Volleyball-Club aufgenommen zu werden.
Die Musterschülerin

67 - Die Musterschülerin 01971-03-14

Mila hat eine neue Aufgabe: Sie muss die schwierige Kyoko in die Volleyball-Mannschaft integrieren. Kein leichter Job, vor allem weil die immer wieder quer schießt und Mila auch wieder persönlich angreift. Um die Situation zu entschärfen, greifen die Mannschaftskameradinnen vermittelnd ein.
Der unheimliche Mann

68 - Der unheimliche Mann 01971-03-21

Kyoko setzt sich gegen ihre Eltern durch und spielt weiter Volleyball. Mit ihrer Unterstützung gewinnt das Team das entscheidende Auswahlspiel für das Turnier in Tokio. Kyokos Bruder, ein erfolgloser Tennisspieler, neidet seiner Schwester den Erfolg. Mila wird währenddessen auf Schritt und Tritt von einem Mann verfolgt, der sie dabei andauernd filmt. Weil sie dadurch stark verunsichert ist, kann sich Mila nicht mehr auf ihr Spiel konzentrieren.
Schwarze Schattem

69 - Schwarze Schattem 01971-03-28

Mila und ihre Mitspielerinnen sind auf dem Weg zu dem Turnier in Tokio. Am Ziel wird Mila entführt und einer Elektro-Myographie unterzogen, bei der ihre Muskelkraft geprüft wird. Steckt hinter dieser gemeinen Aktion die gegnerische Mannschaft der Shirakawa Highschool?
Hongos Entscheidung

70 - Hongos Entscheidung 01971-04-04

Das Volleyballkomitee muss entscheiden, ob Mila wegen ihrer Gewalttätigkeiten gegenüber der Kanagawa-Spielerin gesperrt werden soll. Obwohl sie freigesprochen wird, besteht Herr Hongo darauf, sie für das erste Spiel zu sperren, weil die Gegnerin ihretwegen spielunfähig ist. Und so findet das Eingangsmatch ohne Mila statt.
Wer ist der Mann mit der Kamera

71 - Wer ist der Mann mit der Kamera 01971-04-11

Weil Mila nicht mit von der Partie ist, droht ihre Mannschaft das Match zu verlieren. Kyoko kann sie nicht ersetzen und auch Mannschaftsführerin Midori schwächelt. Doch Herrn Hongo gelingt es, die letzten Reserven seiner Mädels zu mobilisieren und peitscht sie zum Sieg. Mila verfolgt in der Zwischenzeit ihren wieder aufgetauchten „Schatten’ bis zu einem Hotel – und kommt endlich hinter sein Geheimnis.
Der Dreiecksangriff

72 - Der Dreiecksangriff 01971-04-18

Angriff von Geisterhand

73 - Angriff von Geisterhand 01971-04-25

Das Aoba-Team, das nur aus Spitzenspielerinnen besteht, verliert ein Match. Mila erfährt, dass die Spielerinnen allesamt Einzelkämpferinnen ohne Teamgeist sind. Daraufhin überdenkt Mila ihre exponierte Position und übernimmt kurzentschlossen zusammen mit Midori die Verteidigung. Die Gegnerinnen im Viertelfinale reagieren völlig verwirrt auf die Umstellung, die Fujimis gewinnen und ziehen ins Halbfinale ein.
Die geheimnisvolle Spielerin

74 - Die geheimnisvolle Spielerin 01971-05-02

Im Halbfinale wartet auf die Fujimis ihr Angstgegner von der Jidoin Highschool, gegen den sie im letzten Jahr im Finale verloren haben. Das gegnerische Team spielt mit einer besonderen Angriffskombination, die der „dreifache Angriff“ genannt wird. Eine große Herausforderung für Mila und ihre Mannschaft! Sie beschließen die Kombination genau zu studieren und dann zu knacken. Doch dann zieht die Jidoin Highschool einen Joker aus der Tasche.
Die menschliche Mauer

75 - Die menschliche Mauer 01971-05-09

Der ‚dreifache Angriff‘ bringt Milas Mannschaft total aus dem Konzept. Wie eine menschliche Mauer bauen sich ihre Gegenspielerinnen vor ihnen auf und donnern den Ball mit einem Affenzahn übers Netz. Letztendlich schafft es Mila aber doch noch, den magischen Spielzug zu entschärfen.
Ein teuflisches Spiel

76 - Ein teuflisches Spiel 01971-05-16

Milas Mannschaft kann das Spiel noch drehen und zieht ins Finale gegen die Tohnan Highschool ein. Mila erhält eine heimliche Einladung in einen riesigen Computerraum, wo das Tohnan-Team mit Hilfe einer dreidimensionalen Computeranimation das letzte Spiel der Fujimis nachspielen lässt. So glauben sie, das Endspiel auf jeden Fall gewinnen zu können.
Das Roboter-Team

77 - Das Roboter-Team 01971-05-23

Im Finale müssen Milas Mädels gegen das Tohnan-Team antreten, das die Spielzüge der gegnerischen Mannschaft mittels einer Computer-Analyse genau vorausberechnet hat. Mila sieht keine Chance, gegen ein solch technisiertes Roboter-Team zu gewinnen.
Die Computermannschaft

78 - Die Computermannschaft 01971-05-30

Der Endspiel-Gegner der Fujimis, die Tohnan-Mannschaft, lässt von einem Computer die Spielzüge der Gegner analysieren und geeignete Gegenmaßnahmen errechnen. Der ungleiche Kampf wird noch durch Milas Gewissenbisse erschwert, die sie wegen der von ihr verschuldeten Verletzung Katsuras hat. Als die von der drohenden Niederlage der Fujimis erfährt, lässt sie Mila eine Nachricht übermitteln, die diese ganz schnell wieder zur Höchstform auflaufen und das entscheidende Spiel gewinnen lässt.
Eine seltsame Herausforderung

79 - Eine seltsame Herausforderung 01971-06-06

Trainer Hongo hat seiner Mannschaft eine Art Zwangsurlaub verordnet. Während dieses Trips durch Japan bekommen es die Mädels plötzlich mit einer aggressiven Motorradbande zu tun. Maya, die Anführerin der Gang, fordert die Fujimis zum Kampf in Form eines Volleyballspiels heraus.
Eine bittere Entscheidung

80 - Eine bittere Entscheidung 01971-06-13

Maya und ihre Gang, die Mighty Six, wollen gegen Mila und ihr Team Volleyball spielen. Aber Mila hat keine Lust und weigert sich, die Herausforderung anzunehmen. Doch als Maya sie mit einer ‚Todesfahrt‘ auf dem Motorrad beeindruckt, überlegt es sich Mila doch noch mal anders.
Die Motorradgang

81 - Die Motorradgang 01971-06-20

Das Spiel zwischen den Mighty Six und den Fujimis findet auf einem Motorradtestgelände statt. Während des Match verletzt sich Mila. Und Gegnerin Maya, die bisher eher ihre harte Seite gezeigt hat, kümmert sich rührend um sie.
In letzter Sekunde

82 - In letzter Sekunde 01971-06-27

Nach dem Volleyballspiel gegen die Mighty Six steht eine Bergtour auf dem Programm der Fujimis. Während dieser Aktion bekommt Mila durch die Wunde, die sie seit dem Spiel gegen die Mighty Six hat, einen Wundstarrkrampf. Ihre Freundinnen schaffen es gerade noch, sie in ein Kurhaus in den Bergen zu bringen. Doch dem behandelnden Arzt fehlt das passende Medikament, das man wegen eines Unwetters auch nicht aus Osaka holen kann. Da steht plötzlich aus heiterem Himmel Maya vor der Tür und schlägt vor, sich die Arznei in Osaka zu beschaffen. Dabei verletzt sie sich selbst schwer, kann aber Mila in letzter Sekunde retten.
Der pfeifende Mann

83 - Der pfeifende Mann 01971-07-04

Durch Mayas selbstmörderischen Einsatz konnte Mila vor einer Beinamputation bewahrt werden. Auf einem ihrer Erholungsspaziergänge lernt sie den jungen Studenten Yushima kennen, der einmal im Jahr die Stelle in den Bergen besucht, an der seine Schwester tödlich verunglückte. Mila verliebt sich in den jungen Mann.
Die große Enttäuschung

84 - Die große Enttäuschung 01971-07-11

Nachdem Mila wieder genesen ist, reist sie ihrer Mannschaft ins Trainingslager nach. Dort trifft sie Yushima wieder, dem sie in einem Brief ihre Gefühle gestehen will. Doch der ist daran gar nicht interessiert und möchte den Kontakt abbrechen. Als Mila entdeckt, das Yushima auch noch ein gegnerisches Team trainiert, ist sie zu Tode enttäuscht.
Des Teufels Schmetterbälle

85 - Des Teufels Schmetterbälle 01971-07-18

Die Fujimis müssen gegen das Aoba-Team antreten, das von Yushima trainiert wird. Unter ihrem neuen Trainer ist die Mannschaft viel besser geworden. Als Yamamoto eingewechselt wird und seinen neuen Trick, den ‚vergrößerten Schmetterball‘ einsetzt, gewinnt Aoba endgültig die Oberhand. Nicht zuletzt, weil sich Midori und Ishimatsu verletzen, als sie versuchen den Ball anzunehmen. Herr Hongo will das Spiel abbrechen, doch Mila lässt sich nicht so schnell einschüchtern.
Der Teufelsball

86 - Der Teufelsball 01971-07-25

Die Fujimis müssen das Trainingslager verlassen, weil ein paar der Mädels verletzt sind. Wieder daheim, stellt Herr Hongo sie verstärkt auf die neuen Spezialbälle ein. Weil Mila selbst das noch zu lasch ist, übt sie die Annahmen mit einem Fußball. Als sie einen Brief von Yushima bekommt, zerreißt sie ihn.
Der Schmetterball

87 - Der Schmetterball 01971-08-01

Milas Ehrgeiz kennt keine Grenzen: Sie versucht einen superharten Schmetterball zu entwickeln, um dem Aoba-Team Paroli bieten zu können. Nebenbei gewinnt sie mit ihrer Mannschaft ein Vorauswahlspiel für das Interhigh Turnier nach dem anderen.
Volleyball-Fieber

88 - Volleyball-Fieber 01971-08-08

Der Druck, der auf Milas Mannschaft lastet, ist enorm. Eltern, Lehrer, Direktoren – alle erwarten den Sieg der Fujimis beim Interhigh Turnier. Die ganze Stadt steht Kopf. Wegen der großen Belastung erreicht Milas Team nur mit Mühe das Halbfinale. Und das Spiel gegen die Aoba-Mannschaft steht noch aus.
Ein freundschaftliches Angebot

89 - Ein freundschaftliches Angebot 01971-08-15

Durch einen Schmetterball, der wie ein Luftballon ins gegnerische Feld segelt, bringt Mila ihre Mannschaft ins Finale. Als Trainer Hongo sie bittet, diesen Spezialball im Training zu wiederholen, gelingt Mila das nicht mehr. Währenddessen zieht auch die Aoba-Mannschaft ins Finale ein. Höchste Zeit für Mila also, ihren ‚Luftballon-Schmetterball‘ zu perfektionieren.
Ein verbissener Kampf

90 - Ein verbissener Kampf 01971-08-22

Kurz vor dem großen Finale bekommt Ishimatsu hohes Fieber und fällt für das Spiel aus. Takeichi springt ein, wird aber sofort durch einen von Yamamotos Schmetterbällen so schwer verletzt, dass doch Ishimatsu zum Einsatz kommt. Doch bald wird auch die verletzt vom Platz getragen. Aoba geht immer mehr in Führung, bis es Midori und Mila gelingt, endlich einen ‚vergrößerten Schmetterball‘ anzunehmen. Das spannende Spiel wird auf der Tribüne von Herrn Yamada verfolgt, der nach potentiellen Kandidatinnen für die Nationalmannschaft Ausschau hält.
Der dritte Satz

91 - Der dritte Satz 01971-08-29

Als beim Finale plötzlich auch noch Nationaltrainer Inokuma auftaucht, erreicht die Aufregung ihren Höhepunkt. Nachdem die Fujimis wieder leicht in Rückstand geraten sind, gelingt Mila im dritten Satz einer ihrer gefürchteten Luftballon-Schmetterbälle. Damit beschert sie ihrer Mannschaft den Sieg. Und sichert sich außerdem ein Ticket ins Trainingslager der Nationalmannschaft.
Die Nationalmannschaft

92 - Die Nationalmannschaft 01971-09-05

Milas Einstand bei der Nationalmannschaft ist nicht leicht. Sie ist die einzige Highschool-Schülerin im Team. Kiyama, eine ihrer Mitspielerinnen, versucht Mila aus der Mannschaft zu drängen, um ihrer Vereinskameradin Goto auch einen Platz in der Nationalmannschaft zu sichern. Als sich Mila mit ihrem Ballonball profilieren will, macht ihr Kiyama einen Strich durch die Rechnung.
Eine vernünftige Entscheidung

93 - Eine vernünftige Entscheidung 01971-09-12

Mila muss in der Nationalmannschaft eine Niederlage nach der anderen einstecken, was sich negativ auf ihren Mut und ihr Selbstvertrauen auswirkt. Als Kiyama sie zu einem kleinen Spielchen herausfordert, beschließt Mila zu verlieren, um nicht noch mehr gedemütigt zu werden.
Allein gegen alle

94 - Allein gegen alle 01971-09-19

Mila ist völlig am Boden. Kiyama intrigiert immer mehr gegen sie und die restliche Mannschaft tut so, als wäre sie gar nicht da. Um die Zeit totzuschlagen und sich halbwegs sinnvoll zu beschäftigen, macht sie die Trainingshalle sauber und wäscht die Trikots ihrer Mitspielerinnen. Erst ein Gespräch mit Yushima macht Mila klar, dass sie trotz ihrer Außenseiterposition für den Erfolg der Mannschaft mitverantwortlich ist.
Der Tornado-Ball

95 - Der Tornado-Ball 01971-09-26

Mila ist jetzt zwar endlich ein anerkanntes Mitglied der Nationalmannschaft, aber sie vermisst nach wie vor die kameradschaftliche Atmosphäre, die sie von ihrem ehemaligen Team kennt. Erst als sie in ihrer Mitspielerin Kaori eine Freundin findet, blüht sie wieder auf und entwickelt zusammen mit ihr den ‚Tornado-Ball‘.
Kiyama

96 - Kiyama 01971-10-03

Weil Mila statt Goto, der Busenfreundin von Kiyama, in die japanische Nationalmannschaft aufgenommen wurde, ist Letztere immer noch sauer auf ihre neue Teamkollegin und lässt keine Gelegenheit aus, gegen Mila zu intrigieren. Bis die beiden überraschenderweise doch noch Freundinnen werden.
Die Lage scheint aussichtslos

97 - Die Lage scheint aussichtslos 01971-10-10

Bei der Weltmeisterschaft in Bulgarien ist Mila Ersatzspielerin. Gleich im ersten Spiel gegen Italien droht fast das Aus, weil das Team nicht richtig eingespielt ist. Mila brennt darauf eingewechselt zu werden, doch Inokuma will das ursprüngliche Team weiterspielen lassen. Erst gegen Ende der Begegnung begreift Mila, was er damit bezweckt.
Die Endspiele

98 - Die Endspiele 01971-10-17

Die japanische Nationalmannschaft hat es bis in die Endspiele der Weltmeisterschaften geschafft. Mila gilt mit ihrem Tornado-Angriff als Geheimwaffe. Eigentlich sollte sie erst im Spiel gegen die starke russische Mannschaft zum Zug kommen, aber Inokuma setzt sie überraschenderweise schon gegen die Deutschen ein. Weil sie zu nervös ist, wird sie gleich ausgewechselt und kommt erst wieder gegen Rumänien zum Einsatz.
Finale

99 - Finale 01971-10-24

Im Finale trifft Mila auf die starken tschechischen Spielerinnen Schlenina und Czesika. Die beiden legen sich richtig ins Zeug und scheinen die ersten Volleyballerinnen zu sein, die Milas Tornado-Angriff abwehren können.
Knapper Sieg

100 - Knapper Sieg 01971-10-31

Mila misslingt gegen die Tschechen ihr Tornado-Angriff. Ihr Trainer wechselt sie aus und holt sie erst wieder ins Spiel zurück, als ihr Team überhaupt nichts mehr zustande bringt. Mila mobilisiert noch einmal all ihre Kräfte, setzt ihren Schmetterball erfolgreich ein und führt ihre Mannschaft damit zum Sieg. Schlenina, eine der russischen Spielerinnen, beobachtet das Ganze von der Tribüne aus und prägt sich jeden Spielzug Milas ein.
Niederlagen

101 - Niederlagen 01971-11-07

Zusammen mit ihrer kenianischen Freundin Manumba übt Mila ihren Tornado-Angriff, um ihn zu perfektionieren. Yushima von der japanischen Herrenmannschaft hält das für vollkommen überflüssig. Als er mit seinem Team gegen die russische Nationalmannschaft antritt, zeichnet sich ein Desaster ab.
Yushimas Tip für Mila

102 - Yushimas Tip für Mila 01971-11-14

Weil nicht einmal Yushimas Blitzangriff funktioniert, hat das japanische Herrenteam keine Chance gegen die russische Mannschaft. Kurz vor Ende des Spiels setzt Yushima seinen rückwärtigen Schmetterball ein und bringt damit den Gegner kurz aus dem Konzept. Das Spiel geht trotzdem an die Russen. Doch der rückwärtige Schmetterball bringt Mila auf eine Idee: Sie kombiniert ihn mit ihrem Tornado-Ball und hofft so, optimal für ihr Endspiel gerüstet zu sein.
Endspiel gegen Rußland

103 - Endspiel gegen Rußland 01971-11-21

Mila ist die Nummer 1

104 - Mila ist die Nummer 1 01971-11-28

Gegen Ende des Finales kann Mila das Spiel herumreißen. Wegen ihres grandiosen Einsatzes gewinnt die japanische Mannschaft die Weltmeisterschaft. Zum Dank wird Mila zur Nummer 1 der Welt gekürt.
Facts
Network

Fuji TV

Status

Ended

Type

Scripted

Keywords

volleyballanime

Similar TV Shows